Eine private und ehrenamtliche Initiative von Wilfried Stender

Wild- und Fotofalle im Einsatz!

Samstag 12 Januar 2013 | Wilfried Stender | Wissenswertes

Wild- und Fotofallen, sind meine stillen Helfer. Es folgen ein paar Worte zum Einsatz dieser "Dokumentationsgeräte".

Wild- und Fotofalle, im Einsatz beim Interessenkreis Schwentine Eisvogel.

Im Einsatz: Wild- und Fotofalle mit Zubehör.

Wild- und Fotofalle, Wilfried Stender stellt einer der Geräte ein.
Wild- und Fotofalle, hier ist ein Marderhund durch das Bild gelaufen.
Wild- und Fotofalle, vor der Eisvogel Brutwand geht ein Stück Rehwild.
Wild- und Fotofalle, erneut konnte ein Reh vor der Brutwand dokumentiert werden.
Wild- und Fotofalle, egal wo sie zum Einsatz kommt, es werden brauchbare Aufnahmen geliefert.
Wild- und Fotofalle, auch von oben sind Personen erkennbar, hier ist es der Eigentümer von der Wild- und Fotofalle.

Ich bin ein Befürworter und Anwender der Wild- und Fotofallen (Dokumentationsgeräte). Beschafft hatte ich das erste Gerät, mit dem Gedanken, es soll für mich die Arbeit machen, die ich zeitlich nicht schaffe. Bitte lesen Sie auch:

http://www.schwentine-eisvogel.info/geklaut-wurde-mir

Wild- und Fotofalle, Sie sehen einen Marder an einer Eisvogelbrutwand.
Wild- und Fotofalle, ein freilaufender Hund an einer Eisvogelbrutwand, dass darf nicht sein.
Wild- und Fotofalle, in dieser Eisvogel-Brutwand ist ein Untermieter vorhanden und ich möchte gerne wissen wer ist das.

In dieser Eisvogel-Brutwand ist ein Untermieter vorhanden und mich interessiert, wer das ist? Nun soll die Fotofalle klären, was sich in der Dunkelheit im Bereich dieser Brutwand abspielt.

Wild- und Fotofalle, ein Fuchs ist zu erkennen.
Wild- und Fotofalle, der Fuchs richtet seine Lauscher nach vorne, wer ist da?
Wild- und Fotofalle, geht der Fuchs in den Bau?

Der Fuchs scheint mir zu groß zu sein, zumal er nicht weit von diesem Standort einen richtigen Bau unterhält.

Wild- und Fotofalle, hier sehen Sie eine Eule von hinten.
Wild- und Fotofalle, nun zeigt sich diese Eule von vorne.

Auch die Eule kommt nicht in Frage, die sucht eher nach Mäusen.

Wild- und Fotofalle, der Fuchs ist zu groß für den Baueingang. Sie sehen den Eingang auf ca. 10:00h.

Erneut tauchte ein Fuchs auf, aber er ist nicht der Nutzer, oder doch?

Wild- und Fotofalle, was kommt den da an?
Wild- und Fotofalle, ich kann es noch nicht so richtig glauben, ist es der ..........?
Wild-und Fotofalle, tatsächlich es ist ein Marderhund.

Meine Freude war groß, als ich diese Fotos gesehen hatte, was für eine Dokumentation, das ist einfach nur gut!

Wild- und Fotofalle, nun kommt der gesuchte Bewohner, es ist ein Iltis, ich bin begeistert.
Wild- und Fotofalle, der Iltis zeigt sich nun noch mal von der anderen Seite.

Ich bin begeistert, hier sehen Sie den gesuchten Bewohner, es ist ein Iltis. Diese Dokumentation zeigt, was meine "stillen Helfer" können. Mit meiner Anwesenheit wären solche Bilder mit Sicherheit nicht entstanden.

Wild- und Fotofalle, erneuter Einsatz einer Wild- und Fotofalle im tiefen Wald. Hier sollte sich keine "Waldbesucher" aufhalten.

Betrachten Sie bitte das Foto mal genau, können Sie auf Anhieb eine Wild- und Fotofalle erkennen? Bei diesem Standort (Wald) handelt es sich um einen Bereich, wo unter normalen Umständen keine "Erholungssuchenden Personen" etwas zu suchen haben, da keine Wege im Umfeld vorhanden sind! Das Dokumentationsgerät habe ich hier zum Einsatz gebracht, um zu dokumentieren, wer in diesem Durchgangsrohr lebt.

Wenn Sie keine Wild- und Fotofalle erkennen können oder Sie sind sich nicht sicher, dann senden Sie mir doch einfach eine E-Mail und ich sende Ihnen dann ein Foto, auf dem Sie die Fotofalle erkennen werden. Ich bedanke mich für Ihr Interesse an meiner Eisvogelarbeit. Sie erreichen mich unter:

http://www.schwentine-eisvogel.info/kontakt

Wild- und Fotofalle im Einsatz, der Fuchs kam mit dem Schnee.
Wild- und Fotofalle in Einsatz, der Iltis kommt zurück.
Wild- und Fotofalle, der Schnee blendet sehr stark. Der Iltis geht in seinen Bau.
Wild- und Fotofalle im Einsatz. Der Iltis zeigt, wo noch ein Zugang ist.

Der Schnee blendet sehr. Aber ich habe neue Erkenntnisse vom Iltis gewonnen, dank der Wild- und Fotofalle.

Wild- und Fotofalle im Einsatz, der Iltis ist wieder aufgetaucht.
Wild- und Fotofalle, der Iltis.
Wild- und Fotofalle im Einsatz.
Wild- und Fotofalle im Einsatz.
Wild- und Fotofalle im Einsatz.
Wild- und Fotofalle im Einsatz.

Beim oben gezeigten Fuchs, es könnte ein Jungtier sein, erscheint mir der Gesamteindruck von dem Tier schlecht. Die Rutenschitze (Schwanzende) sieht auch nicht gerade gut aus. Ohne meine Wild- und Fotofalle, hätte ich dieses nicht dokumentieren können. Eines kommt noch hinzu, ich bekomme einen Überblick, was sich im Bereich der Eisvogelbrutwände so aufhält: Marderhunde, Hasen, Rehe, Tauben, Füchse, Iltisse und auch Hunde.

Wild- und Fotofalle im Einsatz.
Wild- und Fotofalle im Einsatz.
Wild- und Fotofalle_eine Maus ist zu erkennen.

Oben links leuchtet ein Auge einer Maus.

Wild- und Fotofalle_könnte es sich um einen Baum- Steinmarder handeln?

Ich bin mir nicht sicher, um was für eine Marderrart es sich hier handelt, Baummarder?

Wild- und Fotofalle_nun ist eine Maus unten rechts zu sehen.

Unten rechts ist erneut eine Maus zu sehen.

Wild- und Fotofalle, die Wildschweine kommen.
Wild- und Fotofalle, da kommt noch ein Wildschwein.
Wild- und Fotofalle, da steht das Wildschwein.
Wild- und Fotofalle, es dauert nicht lange, dann kommen die Frischlinge.
Wild- und Fotofalle, erneut taucht ein Marder auf.
Wild- und Fotofalle, der Marder sucht Nahrung.
Wild- und Fotofalle, ein Marder.
Wild- und Fotofalle, der Marder zieht ab.
Wild- und Fotofalle, hier ist zu sehen, das ein Gerät neu geladen wird.

Die Tier- und Personenaufnahmen die mir die Fotofallen liefern, sind für meine Arbeiten im Bereich der Eisvogel-Brutwände sehr wichtig. So bekomme ich einen Überblick, was sich während meiner Abwesenheit im Bereich der Brutanlagen abspielt. Da wo ich meine "Dokumentationsgeräte" platziere, hat weiß Gott keiner (außer den Eigentümern) was zu suchen! Ob Pro oder Kontra, meine Vermutung wurde durch eine öffentliche Berichterstattung aus Österreich bestätigt. Es tappte eine Person aus dem öffentlichen Leben inflagrantie mit einer anderen als seiner Frau in eines der "Dokumentationsgeräte" und nun sollen die Fotofallen dafür büßen.

Ziehen Sie bitte ihren Cursor auf das jeweilige Foto & Sie erhalten Informationen.

Stichwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,