Eine private und ehrenamtliche Initiative von Wilfried Stender

Marder meiden Container

Montag 26 November 2018 | Wilfried Stender | Revierbeobachtungen, Aktuelles & Hinweise

Nun mehr als etliche Tage und Wochen, haben sich keine Marder mehr an den Brutcontainer gewagt. So sollte es weitergehen - Marderfrei soll er nun bleiben. Bei meinen Begehungen der einzelnen Reviere, wurden keine Auffälligkeiten erkannt. Nur das alltägliche, nicht angeleinte Hunde, Menschen die immer noch nicht das Privateigentum respektieren und nun taucht auch noch ein „Schatzsucher“ in einem Revier auf. Das alles ist der ganz normale Alltag, in den Revieren.

Brutcontainer für Eisvögel, soll Marderfrei werden.

Die Zeit wird es uns zeigen, ob dieser Container Marderfrei bleiben wird. Mal sehen, was wird, wenn der Marder Nachwuchs erscheint.

Ein Marder Vergrämer

Das Gerät auf 15:00h soll helfen, den Container von Mardern frei zu halten.

Das Weißlicht hat sich aktiviert.

Der „Mardervergrämer“ ist aktiv - weißes und rötliches Licht ist erkennbar.

Das Tier, ist auch Nachtaktiv.

Keine Gefahr für den Container, geht von dem Borstentier aus.

Reihertanz an einem Fließgewässer.

Zwei Reiher und kein Gendefekt. Es wurde ein Silber- und Graureiher dokumentiert und das im Herzen der Holsteinischen Schweiz.

Marder mit Beute.

Dieser Marder trägt seine Beute im Maul mit sich, bemerkt aber noch etwas.

Kein Wolfsrudel!

Kein Wolfsrudel!

Es handelt sich nicht um den Wolf, es erschienen zwei Füchse.

Er spring ab, der Marder.

Nicht am Container, am Fließgewässer, ein Marder.

Zwei Rehe und zwei weiße Punkte.

Um was für zwei Punkte handelt es sich auf dem Foto?

Fischotter hat wieder

Er hat wieder Wasser unter seinem Bauch, der Fischotter.

Rotte der Nacht.

Die Wildschweine wussten da noch nicht, dass eine Treibjagd ansteht.

Ein oder zwei Rehe?

Cooles Foto.

Viele Fragen ergaben sich bei der Revier Begehung.

Wann stellen die Wasserwanderer ihre Bootsfahrten endlich ein? Ein jedes Boot scheucht die Vogelwelt immer wieder hoch - was für ein Energieverlust! Und auch nicht ganz unwichtig, sind die Eisvögel vor Ort? Ja, sie sind fleisig am Fliegen. Und - wann kommt das Wasser? Es werden um die 400 l/m² benötigt!

 

 

Stichwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,