Eine private und ehrenamtliche Initiative von Wilfried Stender

Vertrieb Nagetier Eisvogelpaar?

Dienstag 16 April 2019 | Wilfried Stender | Revierbeobachtungen, Eingangsbild, Aktuelles & Hinweise

Natürliche Brutwand.

Es fing vielversprechend an, dann war „Stille“ an der Brutanlage. Bei einer Beobachtung, viel die „Verlassenheit“ an einer Abbruchkannte auf. Zu einem späteren Zeitpunk, wurde eine weitere Beobachtung durchgeführt. Da während der Beobachtungszeit, keine Eisvögel in die Wand flogen, wurde die Röhre im Anschluss der Beobachtung in Augenschein genommen.

Die Röhre und der Brutkessel waren mit lockerem Boden gefühlt. Da der vordere Bereich der Röhre nicht mit Boden gefühlt war, wurde der Schluss gezogen, dass ein Nagetier quer durch die Brutkammer gekrochen war.

Die betroffene Wand.

Einfliegender Eisvogel.

Ausfliegender Eisvogel.

Zwischen den roten Pfeilen, wurde ein Eisvogel dokumentiert.

Eisvogel vor der besagten Wand.

Eisvogel vor der besagten Wand.

Eisvogel vor der besagten Wand.

Eisvogel vor Ort, an der beschädigten Brutwand.

Erneuter Einflug.

Später versuchte erneut, ein Eisvogel in die Brutanlage zu fliegen.

Nach Sichtung der Fotoaufnahmen und weiteren vor Ort Beobachtungen, wurde der Entschluss gefasst, die Anlage wiederherzustellen. Gesagt getan, in den frühen Morgenstunden, wurde der lose Boden entnommen, und noch eine alternative Röhre gebohrt. Für den Fall, dass erneut Eisvögel in die Wand gehen möchten, können sie sich nun eine neue Röhre mit Brutkessel anlegen.

Ob das Ganze noch im Jahr 2019 zu einem Erfolg wird, wird uns die Zeit zeigen.

Im September wissen wir mehr.  

Stichwörter: , , , , , ,