Eine private und ehrenamtliche Initiative von Wilfried Stender

Zeit geht, Zeit kommt

Sonntag 15 Dezember 2019 | Wilfried Stender | Eingangsbild, Aktuelles & Hinweise, Revierbeobachtungen

Wir befinden uns im Dezember 2019 und ein neues Jahr steht kurz bevor. Zurzeit gibt es keine besonderen Auffälligkeiten in den einzelnen Revieren.

Mäuse und Ratten bereiten Probleme.

Beobachtet wird, dass es einen starken Bestand von Mäusen und Ratten gibt. Die Nager können ein Problem für die natürlichen Brutanlagen der Eisvögel werden. Wenn sich Ratten und Mäuse in einer Anlage befinden, ist die (natürliche) Brutwand für die Eisvögel in vielen Fällen verloren.

Selten, Winter im Herzen der Holsteinischen Schweiz.

Zum Wohle der Eisvögel entwickeln sich wohl die Wintermonate. Es kann natürlich nicht ausgeschlossen werden, dass es mal einen Wintereinbruch geben könnte.

Bachsystem führt kein Wasser.

Ein Bachsystem, das kein Wasser führt, ist für die Eisvögel ein ungeeigneter Standort, in sehr vielen Fällen.

Lebensraum für Eisvögel, Wald mit Grabensystemen.

Erfreulich hingegen ist, dass die verschiedenen Bachsysteme wieder Wasser führen. Eine Frage stellt sich aber, wie lange wird das Wasser durch die Bäche fließen? Werden zur kommenden Brutsaison die Fließgewässer erneut trocken sein?

Drei Dinge bereiten den Eisvögeln zum Teil große Probleme, Nager (Ratten und Mäuse) Frost- und Trockenperioden!

Da, wo es dunkel ist, wird es auch wieder hell. Der kürzeste Tag ist der 22-12-2019 und danach wird es wieder heller. Die Freude auf die neue Brutsaison der Eisvögel steigt, wie der Sonnenstand.

Ich wünsche Ihnen für die nun anstehenden Festtage Gesundheit, Frieden und Glück. Haben Sie einen lustigen Jahreswechsel!

Wilfried Stender

Stichwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , ,