Eine private und ehrenamtliche Initiative von Wilfried Stender

Januar 2020

Freitag 31 Januar 2020 | Wilfried Stender | Revierbeobachtungen, Eingangsbild, Aktuelles & Hinweise

Das war der erste Monat im Jahr 2020. Es war kein Wintermonat, sondern Frühling mit Herbstanteilen. Es wird wohl darauf hinauslaufen, dass wir uns auf solches Wetter einstellen müssen. Die vier Jahreszeiten wird es in der alt bekannten Form nicht mehr geben!

Auch in den von mir betreuten Revieren fühlte ich mich nicht, wie in einem Wintermonat. Spektakuläres gab es nicht zu vermelden. Es gab aber im Januar Dokumentationen, von Eisvögeln, im Herzen der holsteinischen Schweiz, sehr erfreulich.

Unbegreiflich ist, dass es Personen gibt, die sich in dieser Jahreszeit (Januar) mit einem Paddelboot auf Wasserwandertour begeben! Ein jedes Boot, was sich in dieser Jahreszeit auf Tour begibt, schadet den Tieren, am, auf und im Wasser.

Kontrolle.

Dieser künstliche Brutcontainer für Eisvögel wartet auf die Eisvögel.

Eisvogel auf Sitzwarte.

Über dem Wasser mögen die Eisvögel gerne verweilen.

Eule.

Eule in der Nacht - leider gibt es viel zu wenige von ihnen.

Eisvogel im Januar 2020

Erfreulich, dass Eisvögel diese Sitzwarte immer wieder aufsuchen.

Erneut flog ein Eisvogel ein.

Stille vor Ort, dass mögen die Eisvögel.

Greifvogel.

Ratten am Gewässer.

Eule.

Für den Mäusebussard und die Eule gibt es reichlich Nahrung, Ratten und Mäuse gibt es Überfluss.

Kontrolle.

Kein Tier im Container, gut so für die Eisvögel.

Marderhund.

Einer der wenigen nachtaktiven Tiere, die dokumentiert wurden.

Schön, ein Eisvogel im Januar 2020.

Ein sehr guter Standort für die Eisvögel im Herzen der holsteinischen Schweiz.

Zwei Marderhunde.

Sie zogen nachts durch ein Revier.

Sichtkontrolle.

Noch kein Eisvogel im Container.

 

 

Stichwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , ,
« Viele  •  Reviere ohne Winter »